L 405: Ab Montag wird in Vorau Stützmauer saniert

2022 Straße, Brücken, Gehsteig – Gesamtkosten 1,135 Mio. Euro..

Startschuss für ein Großbauvorhaben: Sanierung der Stützmauer. © A16
Startschuss für ein Großbauvorhaben: Sanierung der Stützmauer.
© A16

Wenn ab kommenden Montag, den 18. Oktober, an der L 405 (Vorauer Straße) in Vorau eine rund 40 Meter lange Stützmauer saniert wird, dann ist das der Startschuss für jede Menge Sanierungsmaßnahmen. „Im nächsten Jahr werden auf einer Länge von 1.350 Meter Fahrbahn zwei Brücken und Gehsteige saniert. In Summe werden 1,135 Millionen Euro investiert", sagt Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang.

Im nächsten Jahr erstreckt sich das gesamte Baulos von km 20,450 bis km 21,800, die Stützmauer befindet sich bei km 20,658. Marcel Schalk von der Baubezirksleitung Oststeiermark: „Ab Montag wird zunächst die Baustelle eingerichtet, dann folgen nacheinander Arbeiten wie Leitschienen demontieren, herstellen der Abschalung, Betonarbeiten und die Montage eines Geländers. Läuft alles nach Plan, sollte die Stützmauer bis 19. November saniert sein. In dem kurzen Bauabschnitt kommt es zu wechselweisen Anhaltungen."

Das „eigentliche" Vorhaben „Sanierung Ortsdurchfahrt Vorau bis Hofmühle" mit einer geplanten Bauzeit von rund fünf Monaten wird dann ab Frühjahr 2022 in Angriff genommen.

14. Oktober 2021

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).