B 76: Johngraben wird um 850.000 Euro saniert

Baubeginn 1. August, Totalsperre zwischen 8. und 26. August

Die B 76 zwischen Rassach und Frauental wird saniert © A16
Die B 76 zwischen Rassach und Frauental wird saniert
© A16

Am kommenden Montag (1. August) richtet Klöcher Bau die Baustelle ein, womit im Johngraben auf der B 76, der Radlpassstraße, zwischen Rassach und Frauental die Sanierungen starten. „Auf einer Länge von zweieinhalb Kilometer erfolgt eine Fahrbahnsanierung, die in Summe 850.000 Euro kostet. Die endgültige Fertigstellung des Vorhabens ist mit Ferienende geplant", informiert Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang.

Nachdem der Großteil des Sanierungsabschnitts dreispurig ausgebaut ist, kommt es in der ersten Woche zu Einengungen, es steht jedoch in beide Fahrtrichtungen eine Fahrspur zur Verfügung. In den kurzen, zweispurigen Abschnitten wie zum Beispiel der Johngrabenbrücke, wird der Verkehr wechselweise angehalten.

Zwischen km 17,700 und km 20,200 wird die Fahrbahn im Mittel zwölf Zentimeter abgefräst. Asphaltiert werden eine zehn Zentimeter starke Trag- und eine drei Zentimeter Deckschicht. Michael Sauermoser von der Baubezirksleitung Südweststeiermark: „So wie die gesamte Entwässerung wird auch ein 100 Meter langer Entwässerungsrohrkanal erneuert. Ebenfalls erneuert werden natürlich die Bankette."

Für diese Arbeiten wurde zwischen 8. August und (längstens) 26. August eine Totalsperre genehmigt. Dabei führt die Umleitung über Bad Gams, über die L 643 (Gamsstraße).

Die Restarbeiten, bei denen es dann wieder zu leichten Behinderungen kommt, sollten bis Ferienende abgeschlossen sein.

29. Juli 2022

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).