Asphaltierung abgeschlossen, B 24 wieder befahrbar

Bei Wildalpen werden die nächsten 14 Tage Restarbeiten erledigt

Fertiger und Walze haben ihre Arbeit auf der B 24 bereits erledigt. © A16
Fertiger und Walze haben ihre Arbeit auf der B 24 bereits erledigt.
© A16

Seit Ende August laufen auf der B 24 (Hochschwabstraße) auf einer Länge von 500 Meter bei Wildalpen Sanierungsarbeiten, die nun vor dem Abschluss stehen. Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang: „Die letzten zwei Tage wurde der Abschnitt asphaltiert, wofür eine Totalsperre genehmigt wurde. Ab heute, den 15. September, ist die B 24 im Sanierungsabschnitt wieder halbseitig befahrbar. In Summe werden rund 300.000 Euro in diese dringend notwendige Sanierung investiert."

Nach dem Flächen- und Durchfräsen der Fahrbahn, und nachdem ein neues Planum hergestellt wurde, wurden eine zehn Zentimeter starke Trag- und eine drei Zentimeter starke Deckschicht asphaltiert. „Durch die genehmigte Totalsperre konnte der Fertiger die gesamte Fahrbahnbreite von 6,30 Meter durchgehend asphaltieren, womit keine Mittelnaht gegeben ist. Das verlängert die Lebensdauer um bis zu fünf Jahre", beschreibt Martin Kerschbaumer von der Baubezirksleitung Liezen die Vorteile einer Totalsperre.

Nun werden voraussichtlich noch in den nächsten 14 Tagen die Bankette neu hergestellt und Leitpflöcke versetzt.

15. September 2022

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).